Jugendmedizin

In der Kinder- und Jugendmedizin ist die Betreuung und Begleitung der Jugendlichen in der Pubertät ein besonderes Anliegen und Aufgabenfeld unserer ärztlichen Tätigkeit.

Der "Wachstumsschub" zwischen dem 12. und 16. Lebensjahr kann eine Skoliose der Wirbelsäule mit sich bringen. Auch Kreislaufprobleme sind in dieser Wachstumsphase relativ häufig. Die persönliche Auseinandersetzung mit körperlichen und seelischen/psychischen Veränderungen der Pubertät überfordert manche Jugendliche, so dass sie Hilfe brauchen. Schulische Leistungen können plötzlich einbrechen und bedürfen der Klärung und Unterstützung. Zwei Vorsorgeuntersuchungen mit Stoffwechseldiagnostik (Schilddrüse/Blutfette) und ggf Impfauffrischung stehen den Jugendlichen in diesem Zeitraum zur Verfügung (J1: 12 - 15 Jahre; J2: 16-17 Jahre).

Wir bieten bei Bedarf eine gesonderte Jugendlichensprechstunde an.

 

(c) 2013 Kinder- & Jugendarztpraxis Ziemer
Impressum